Gneisz-Al-Ani„In einer Informations- und damit Kommunikationswelt ist es für Organisationen unerlässlich, verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten einzusetzen. Sie stellen wesentliche Effizienzfaktoren dar, die allerdings sehr unterschiedlich anzuwenden bzw. zu bündeln sind. Die Studiengänge am Institut für Kommunikationsmanagement bietet genau jenen Über- und dann deutlich vertiefenden Einblick in die vielfältigen Instrumente sowie ihre Evaluierung und vergisst dabei auch nicht auf den Kommunikationsmanager selbst, dessen Präsentations- und Argumentationspotenzial ebenfalls gefördert wird.“

Dr. Bettina Gneisz-Al-Ani
OMV AG, Vice President Corporate Communications; Lektorin am Institut für Kommunikationsmanagement

Zerfaß„Wer in der schnelllebigen Kommunikationsbranche Karriere machen will, benötigt fundiertes Wissen, das über das heute übliche Handwerkszeug hinausgeht. Das Studium am Institut für Kommunikationsmanagement verknüpft deshalb anspruchsvolle theoretische Konzepte mit praxisfestem Know-how – und das über alle Disziplinen hinweg. Ein zukunftsorientiertes Konzept mit kompetenten Dozenten, das für sich selbst spricht.“

Univ.-Prof. Dr. Ansgar Zerfaß
Lehrstuhl für Kommunikationsmanagement in Politik und Wirtschaft der Universität Leipzig, Deutschland, Lektor am Institut für Kommunikationsmanagement


Rolke„Die Erkenntnis, dass Integrierte Kommunikation ein absoluter Erfolgsfaktor ist, hat sich in vielen Unternehmen und Organisationen durchgesetzt. Dass auch betriebswirtschaftliches Wissen erforderlich ist, um im Sinne eines effektiven Kommunikations-Controllings die durch Kommunikation bewirkte Wertsteigerung nachzuweisen, ist relativ neu. Genau diesen zukunftsweisenden Ansatz verfolgt das Institut für Kommunikationsmanagement in Wien.“

Prof. Dr. Lothar Rolke
Professor an der Fachhochschule Mainz für Betriebswirtschaftslehre und Unternehmenskommunikation, Deutschland; Lektor am Institut für Kommunikationsmanagement


bruhn„Integrierte Unternehmenskommunikation stellt eine strategische Notwendigkeit und Herausforderung für alle Organisationen im Wettbewerbsumfeld des 21. Jahrhunderts dar. Das Institut für Kommunikationsmanagement arbeitet an der theoretischen Weiterentwicklung der Disziplin und bildet Kommunikationsprofis aus, die Integrierte Unternehmenskommunikation strategisch beherrschen und praktisch umsetzen können.“

Univ.-Prof. Dr. Manfred Bruhn
Institut für Marketing und Unternehmensführung der Universität Basel, Schweiz; Lektor am Institut für Kommunikationsmanagement

Rosam„Ich durfte in 30 Jahren Praxis Hunderte von Kommunikationsexperten ausbilden. Vieles wäre leichter gegangen, wenn es das Institut für Kommunikationsmanagement schon gegeben hätte. Für mich ist das die derzeit beste Vorbereitung für einen erfolgreichen Einstieg in den Kommunikations-Beruf.“

Wolfgang Rosam
Change Communicator, Agenturgründer und Lobbyist; Lektor am Institut für Kommunikationsmanagement


Lehmann

„Für den Aufbau und den Ausbau von Marken ist Integrierte Kommunikation nicht nur unverzichtbar, sondern eine Voraussetzung. Erst konsistentes, widerspruchsfreies Erlebbarmachen der Werte einer Marke bringt diesem wichtigsten Wertschöpfungsinstrument eines Unternehmens kontinuierliches Wachstum und sichert damit dessen wirtschaftliche Existenz. Ich finde den Lehransatz der IK enorm wichtig im Hinblick auf nachhaltige Markenführung in Österreichs Marketingetagen.“

Dkfm. Karin Lehmann
Selbstständige Markenberaterin; Lektorin am Institut für Kommunikationsmanagement


Bogner„Die Zukunft des Kommunikationsmanagements liegt sicher in der optimalen Vernetzung der klassischen Kommunikationsbereiche Marketing, Public Relations und Corporate Identity. Das Schwergewicht muss aber auf Vernetzung und nicht auf Vermischung liegen: Also gemeinsame, abgestimmte Strategien und Ziele, aber spezifischer Einsatz der Instrumente.“

Prof. Dkfm. Franz Bogner
Autor „Das Neue PR-Denken“; Lektor am Institut für Kommunikationsmanagement und an anderen Fachhochschulen und Universitäten

Himmer„Ich glaube, dass im Zeitalter der Kommunikation ein Fachhochschul-Studiengang für Kommunikation unbedingt notwendig ist. Eine FH kann besser als andere Schul- oder Studieneinrichtungen ganzheitliche Kommunikation in der Praxis und Theorie vermitteln.“

FH-Doz. Mag. Michael Himmer
New Business Director, GroupM; Lektor am Institut für Kommunikationsmanagement


Tschernutter„Mich beeindruckt, dass das Studium sehr praxisorientiert ist und die gesamte Bandbreite der Kommunikation abgedeckt wird. Das hilft uns als potenziellem Auftraggeber sehr, da die AbsolventInnen rasch eingearbeitet sind.“

Dr. Sepp Tschernutter
CEO Trimedia Communications Austria


Johannes-HahnHerzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Jubiläum!

„Das Institut für Kommunikationsmanagement kommt jetzt langsam ins Teenageralter. Dazu möchte ich Ihnen herzlich gratulieren. Denen die jetzt aktiv Studierende sind, wünsche ich alles Gute für die nächsten Monate und Jahre und auch den Lehrenden weiterhin so viel Freude und Spass bei der Arbeit!

Dass AbsolventInnen des Instituts mit ihren Diplomarbeiten heuer bereits zum 2. Mal die ersten drei Plätze beim PR-Wissenschaftspreis belegt haben, zeigt, dass sich der Studiengang in den letzten zehn Jahren sehr gut entwickelt hat und sehr professionell gemacht wird; dass es tolle Lehrende und offenkundig auch tolle Studierende gibt – denn nur gemeinsam kann man solche Erfolge nach Hause bringen. Es muss Beides passen: Das Lehrangebot, aber auch die Studierenden. Also herzliche Gratulation an alle Beteiligten!“

Dr. Johannes Hahn
EU-Kommissar für Regionalpolitik (ehem. Bundesminister für Wissenschaft und Forschung)

Menü