Die frischgebackene Mag. (FH) Julia Singer ist für Ihre Diplomarbeit mit dem Förderpreis der Dr. Maria Schaumayer Stiftung ausgezeichnet worden. In der ausgezeichneten Diplomarbeit wurde das Thema „Storytelling mittels „Videopodcasting“ untersucht. Dazu die folgende Story:

„Stellen Sie sich vor, Sie fliegen zu einem wichtigen geschäftlichen Meeting nach Brüssel. Es ist ein wirklich äußerst wichtiger Termin, denn Sie müssen dort einen Millionen-Euro-Vertrag abschließen. Sie haben Monate lang an diesem Projekt gearbeitet und alle Unterlagen dazu in einem Schließfach am Flughafen in Brüssel verwahrt. Sie landen in Brüssel, gehen zum Schließfach und erkennen mit Schrecken: Sie haben den Schließfach-Schlüssel in Wien auf Ihrem Schreibtisch vergessen. Sie sind verzweifelt und probieren alles, um an einen Ersatzschlüssel oder Ersatz-Unterlagen zu kommen. Doch: Keine Chance. Schließlich fragen Sie in Ihrer Verzweiflung eine Airline-Angestellte, ob sie Ihnen irgendwie helfen kann. Und stellen Sie sich weiter vor, diese Airline-Angestellte setzt alle Hebel in Bewegung, damit Ihr Schließfach-Schlüssel auf dem nächsten Flug von Wien nach Brüssel transportiert wird und Sie rechtzeitig zum Vertragsabschluss kommen.
Welches Bild hätten Sie dann von dieser Airline?“, so Julia Singer über die Idee zu ihrer Diplomarbeit.

Julia Singer hat diese und ähnliche Geschichten in einer österreichischen Fluglinie aufgespürt und dahingehend untersucht, ob sie geeignet sind, die Markenwerte zu kommunizieren. Sie hofft außerdem, damit einen Weg zu zeigen, wie man ganz alltägliche und dennoch positiv hervorstehende Leistungen der oft zahlreichen ’stillen Helden‘ einer Organisation über das Medium Videopodcast effektiv verbreiten kann. Denn dies kann – und das hat die Fallstudie ergeben – zur Idenditätsstiftung und internen Kulturentwicklung einer Organisation beitragen. Die Diplomarbeit, die von Mag. Christina Leitner betreut wurde, trägt den Titel „Der Beitrag von Storytelling mittels Videopodcasts zur internen Markenkommunikation“ und wurde im November 2006 mit dem Schaumayer Preis ausgezeichnet.

Die ‚Dr. Maria Schaumayer Stiftung‘ vergibt 1x pro Jahr Förderungspreise an Personen, die akademische Arbeiten mit hohem wissenschaftlichen Grad verfasst haben.

Mittlerweile ist Mag. (FH) Julia Singer mit Ihrem Mann nach Amerika gezogen. Sie arbeitet in der österreichischen Außenhandelsstelle in New York. Ihre Aufgabe ist es, österreichische Organisationen bei der USA-Markteroberung kommunikativ zu unterstützen.

Das gesamte Team des FHWien-Studienganges Kommunikationswirtschaft der WKW gratuliert sehr herzlich und wünscht für die Zukunft alles Gute!

Menü