PR-Wissenschaftspreis_2009_Doppelter Hattrick: Bereits zum zweiten Mal hintereinander gewannen AbsolventInnen des Studiengangs Kommunikationswirtschaft die ersten drei Plätze beim renommierten PRVA-Wissenschaftspreis. Die Kategorie “Diplomarbeiten an Fachhochschulen” bleibt damit fest in der Hand des Instituts für Kommunikationsmanagement.

Die Sieger-Arbeiten im Überblick:

1. Preis: Mariella Pegler
“Eine Analyse des Referenzmodells nach Rolke und Jäger hinsichtlich seiner Eignung als Kommunikationscontrolling-Modell für KMU”

2. Preis ex aequo: Melanie Kleemayr
“Die Effizienz der Integrierten Kommunikation in Großunternehmen unter Anwendung des R.I.P.E.-Modells von Rolke”

2. Preis ex aequo: Bernd Georgsdorf
“Die Rolle der Internen Kommunikation bei der Verankerung von Unternehmenswerten in internationalen Großkonzernen. Eine qualitative Fallstudie am Beispiel des Werteprozesses ‘Driving Values’ der OMV Aktiengesellschaft”

Bundesminister Johannes Hahn überreichte die Preise und gratulierte herzlich: “Das zeigt, dass der Studiengang, der sich in den letzten zehn Jahren entwickelt hat, extrem professionell gemacht wird, dass es tolle Lehrende und offenkundig auch tolle Studierende gibt – denn nur gemeinsam kann man solche Erfolge nach Hause bringen.”

Mariella Pegler freute sich über die überraschende Auszeichnung und über die Einladung auf der PRVA-Veranstaltung „Profi-Treff“ einen Vortrag zu halten: “Das ist eine tolle Bestätigung, dass die geleistete Arbeit sowohl für die Wissenschaft als auch für die Praxis relevant ist.”
Für Bernd Georgsdorf ist der Preis “ein krönendes Highlight des Studiums”.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Tagged in: , , , , ,

Author: Peter Dietrich

Leave a Reply